Organspende

Das Thema Organspende ist für viele Menschen noch tabuisiert. Dabei können persönliche, ethische, moralische und religiöse Bedenken eine Rolle spielen.

Jeder Mensch, der einer Organspende zustimmt, legt fest, dass nach der Feststellung seines Todes die eigenen Organe entnommen werden dürfen, um einem anderen lebensbedrohlich erkrankten Menschen zu helfen.
Mit einem Organspendeausweis können Sie bestimmen, welche Organe Sie im Todesfall spenden möchten. Sie können auch ausdrücklich festhalten, wenn Sie der Organspende generell nicht zustimmen.

Die Organspende hilft Menschen mit lebensbedrohlichen Erkrankungen, die ohne die Transplantation eines Fremdorgans wenig oder geringe Überlebenschancen hätten. Somit kann die Organspende Leben retten, die Lebenserwartung verlängern und die Lebensqualität Ihrer Mitmenschen entscheidend verbessern.

Sprechen Sie mit Ihrer Familie darüber.

Auf der Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) finden Sie viele weitere Informationen, die Ihnen bei Ihrer Entscheidung helfen können. Hier gibt es auch die Möglichkeit, sich direkt einen Organspendeausweis per Download zu sichern.

Organspendeausweis der BZgA